Startseite
Aktuelles
Wie alles begann ...
Historie
Kartenservice
Kontakt
Wir über uns
Links

Die bayerische Prohibition           
Schwank in drei Akten von P. Landstorfer

 

Zum Stück

Das Brennen von Schnaps hat beim Brandlwirt große Tradition und wird am heutigen 'Brandltag' wie alle Jahre von den Leuten aus dem Dorf ausgiebig begutachtet. In seiner Begeisterung für die 'höhere Brennkunst', die für die sichere Trennung von Mittel- und Nachlauf unabdingbar ist, merkt der Brandlwirt nicht, wie er schließlich vom vielen Probieren so müde wird, dass er in der Brennhütte einschläft.

Rückblende: Die Vorbereitungen für den Brandltag sind in vollem Gange. Da schlägt eine Nachricht wie eine Bombe ein und bringt viel Unruhe in die Brandl-Gemeinschaft.

Während die Männer verzagen, nehmen die Frauen das Heft in die Hand und zeigen ihnen, wo es lang geht. Sie lassen sich auch durch Kontrollen und amtliche Maßnahmen nicht aus der Ruhe bringen.
Nur durch einen unglücklichen Zufall wird ihr guter Plan entdeckt.

Das gibt ein böses Erwachen - doch das Erwachen hat auch eine gute Seite ...


Personen und ihre Darsteller

Brandl Lois, WirtBernd Wüster
Brandl Beppi, WirtinHilde Zehetbauer
Afra, PfarrersköchinBrigitta Stadler
Girgl, MesnerRichard Reger
BaderGerhard Liebl
Pangratz, PostboteThomas Hampl
Graber Schorsch, TotengräberPeter Machwirth
Graberin, seine FrauUrsula Geier
DefraudatorThomas Langsch
Ausrufer und PolizistWalter Niedhammer
  
SouffleuseMarita Martin
Kostüme und MaskeErnie Müller
InspizientKlaus Götz
RegieHermann Müller
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


ZurückWeiter
to Top of Page