Startseite
Aktuelles
Wie alles begann ...
Historie
Kartenservice
Kontakt
Wir über uns
Links

Der Florentinerhut
Schwank in fünf Bildern von Eugène Labiche

 

Zum Stück

Mit dem "Florentinerhut" des Altmeisters der französischen Komödie des 19. Jahrhunderts, Eugène Labiche, stand ein überaus heiteres Lustspiel auf dem Programm. Eben mit diesem Stück hatte Labiche 1851 den Grundstein zu einer bedeutenden Theaterkarriere mit seinen insgesamt 175 Werken legen können.
Im „Florentinerhut" jagt eine komplette Hochzeitsgesellschaft hinter jenem Hut her; den - wie sich später herausstellt – das Pferd des Bräutigams Fadinard aufgefressen hat. Eigentlich möchte Fadinard an diesem ereignisreichen Tag nur seine Braut Hélène zum Standesamt führen und gemeinsam mit ihr den sicheren Hafen der Ehe ansteuern. Bis es so weit überhaupt kommt, muss es eilends und dabei immer den nörgelnden Schwiegervater Nonancourt mitsamt der Hochzeitgesellschaft im Nacken diesen besonderen Hut wieder beschaffen. Doch ist Ferdinand die eigene künftige Verwandtschaft nicht einmal das einzige, wohl aber größte Problem an diesem an Überraschungen ereignisreichen und turbulenten Hochzeitstag. Denn es gilt, die eheliche Ehre der Hutbesitzerin, Madame Beauperthuis, zu retten, die sich zwischenzeitlich auf ein Techtelmechtel mit dem Husarenoffizier Émile eingelassen hat und diesen ominösen Hut dringend braucht, will sie sich nicht einem begründeten Verdacht ihres Ehemannes aussetzen. So bleibt Fadinard nichts weiter übrig als unter Aufbietung all seiner Courage, seines Witzes und seiner spritzigen Intelligenz den „Florentinerhut" aufzufinden, koste es was es wolle. Und in der Tat, es „kostet" alle Beteiligten einiges an Mühe, bis der aufwendige Such- und Findprozeß abgeschlossen und zu einem überaus glücklichen Ende gebracht werden kann.


Personen und ihre Darsteller

Fadinard, ein junger Pariser HausbesitzerKlaus Götz
Hélène, seine Braut vom LandCarolin Zehetbauer
Nonancourt, Gärtner, ihr VaterThomas Hampel
Vézinet, ihr OnkelBernd Wüster
Bobin, ihr CousinTimmy Ney
Tanten vom LandFranziska Neubauer, Brigitta Stadler
Emile, ein DragonerleutnantUlli Krämer
Jacqueline, dessen GeliebteUrsula Geier
Beauperthuis, deren EhemannManfred Zehetbauer
Clara, Modistin und frühere Geliebte FadinardsMarita Martin
Die Baronesse de ChampignyHilde Zehetbauer
Achille de Rosalba, ein GardemajorThomas Langsch
Félix, Diener FadinardsGerhard Liebl
Tardiveau, Claras Buchhalter und
Mitglied der Bürgerwehr
Richard Reger
Virginie, Jacquelines ZofeRuth Müller
Korporal der BürgerwehrThomas Langsch
Midinetten bei ClaraFranziska Häusler, Angelika Ney
Diener bei der BaronesseWalter Niedhammer
Zofe bei der BaronesseFranziska Häusler
Ein Marquis

Klaus Bichlmayer

dessen TochterAngelika Ney
Mitglieder der BürgerwehrGustav Martin, Franziska Häusler
Klaus Bichlmayer
  
Requisite und MaskeErni Müller
KostümeErni Müller, Hedwig Lahmer
BühnenbauElisabeth Machwirth, Richard Reger
SouffleuseMarieluise Linke
InspizienzAngela Bilzer
RegieassistenzAngela Bilzer
Regie, Bühnenbild und GesamtleitungHermann Müller

  

 

  

 

  

 

  

 

  

 

  

 

  

 

  

 

  

 

  

 

  

 

  

 

  

 

  

 

  

 

  

 

  

 

  

 


 

 

  

 

  

 

  

 

  

 

  

 

 

ZurückWeiter
to Top of Page