Startseite
Aktuelles
Wie alles begann ...
Historie
Kartenservice
Kontakt
Wir über uns
Links

 

 


 

  

 

Zum Stück

Stadtrat Peter Struwe reist als Präsident des „Vereins zur Aufrichtung gefallener Mädchen“, in Begleitung seines Freundes und Mitstreiters Heinrich Böcklein, zum Sittlichkeitskongress nach Berlin. Doch der in seiner Heimatstadt Pleißenbach an der Pleiße als Verfechter von Tugend und Moral bekannte Struwe beschließt, in Berlin angekommen, den Sittlichkeitskongress zu schwänzen und statt dessen ins Variete zu gehen. Dort erlebt er die Tänzerin Yvette als Libelle auf der Bühne, verliebt sich in sie und lädt sie zu einem Souper, natürlich ganz entre nanu, ein. Dass er es aber mit seiner eigenen Stieftochter zu tun hat, ahnt Struwe in keinster Weise. Yvette dagegen, die ihren Stiefpapa nur aus Erzählungen als gestrengen Moralapostel kennt, gibt sich nicht zu erkennen und genießt ihre „kleine“ Retourkutsche. Weitere hartnäckige Verehrer der hübschen und erfolgreichen Tänzerin Yvette sorgen zusätzlich für so manche, unvorhersehbare Turbulenz.
Als Yvette dann ihrem „väterlichen Verehrer“ nach Pleißenbach folgt, gerät für Struwe die Welt aus den Fugen. Nicht nur, dass er eine Erklärung für den weiblichen Besuch finden muss, nein, auch andere Berliner Bekanntschaften tauchen plötzlich in Pleißenbach auf und treiben Struwe fast in den Wahnsinn. Zudem erwartet Struwes Schwager, der gefürchtete und hochmoralische Geheimrat Stülpnagel, einen authentischen Bericht vom Sittlichkeitskongress, den weder Struwe noch Böcklein besucht haben. Dann beichtet Heinrich Böcklein auch noch seinen Fehlgriff in die Vereinskasse und Lotte, Struwes Tochter aus erster Ehe erscheint unverhofft, wegen einer Liebesaffäre aus dem frommen Internat geworfen, während des Semesters zu Hause und mischt im Durcheinander kräftig mit. Schließlich aber bringt Mila, Struwes Frau, das Fass zum Überlaufen und Struwe scheint den Verstand zu verlieren.


Personen und ihre Darsteller

Peter Struve

Klaus Götz

Mila, seine Frau in 2. Ehe

Marita Martin

Yvette, Mila's Tochter aus 1. Ehe

Ruth Müller

Lotte, Struwe's Tochter aus 1. Ehe

Christina Bilzer

Geheimrat Stülpnagel, Struwe's Schwager

Thomas Hampel

Graf von Birkstedt, Excellenz

Manfred Zehetbauer

Fred, sein Neffe

Timotheus Ney

James Ellison, Yvette's Verehrer

Walter Niedhammer

Heinrich Böcklein, Verlagsbuchhändler

Gerhard Liebl

Elise, Yvette's Begleiterin

Brigitta Stadler

Anna, Dienstmädchen bei Struwe

Christina Flammensbeck

Hummel, Logenschließer

Bernd Wüster

Hotelboy

Florian Liebl

  

Souffleuse

Angelika Ney

Maske und Requisite

Erni Müller

Bühnenbild

Angela Bilzer

Bühnenausstattung

Elisabeth Machwirth

Bühnenbau

Richard Reger

Kostüme

Erni Müller, Hedwig Lahmer

Inspizient

Klaus Bichlmayer

Regieassistenz

Hermann Müller

Regie und Gesamtleitung

Angela Bilzer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ZurückWeiter
to Top of Page